Meldungsübersicht

Wirtschaftspartner gesucht: FH Campus Wien und IIA Austria setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

Wie plant man das Unplanbare und verhindert Krisen für Unternehmen? Bereits zum zweiten Mal stellten sich Absolvent:innen des Masterstudiums Integriertes Risikomanagement an der FH Campus Wien, unterstützt von A1, einem realistischen Problem-Szenario. Das Erfolgsprojekt wird 2023 – mit neuem Partner – fortgesetzt.

Von Whistleblowing bis IT-Audits: Start für GRC Experts

Mehr Qualität, effizientere Kontrollen und weniger Risiko sind das Ziel vieler Unternehmen. Die neu gegründete GRC Experts GmbH bietet geballtes Know-how und einen unabhängigen Experten-Pool rund um sämtliche Governance-Themen. Mit einer eigenen Lösung „made in Austria“ liegt zudem ein Fokus auf dem Top-Thema Whistleblowing.

Personalmangel als Top-Risiko 2022 für Unternehmen

Die Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern und Nachwuchstalenten steigt sprunghaft an. Längst ist der Fachkräftemangel nicht nur im IT-Bereich zum Problem geworden, sondern überall. Der aktuelle Report „Risk in Focus“ identifiziert Humankapital, Diversität und Talentemanagement als eines der größten Risiken für Unternehmen in diesem Jahr. Das Institut für Interne Revision Österreich, das maßgeblich am Bericht beteiligt war, zeigt die Gefahren, aber auch Chancen in diesem Bereich auf.

Whistleblowing als Chance für Wirtschaftsstandort und Gesellschaft

Österreich hat akuten Aufholbedarf bei der Information und Umsetzung der EU-Whistleblowing-Richtlinie. Dabei sehen Experten in Hinweisgebersystemen großes Potenzial für Korruptionsbekämpfung, mehr Transparenz und Vertrauen in Unternehmen und Politik, so der Tenor einer Veranstaltung des Instituts für Interne Revision.

Interne Revision: Großer Handlungsbedarf bei IT-Sicherheit, Gender-Pay-Gap, politischer Einflussnahme und Korruptionsvermeidung

Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Industrie fordern mehr Kompetenzen und bessere Rahmenbedingungen für die Interne Revision in Unternehmen und Institutionen. Das geht aus einer erstmals bundesweit durchgeführten Studie des österreichischen Instituts für Interne Revision hervor. Drei Viertel der Befragten befürworten in diesem "Revisions-Report" sogar die verpflichtende Einführung einer Internen Revision, vor allem in größeren Unternehmen. Deutlichen Handlungsbedarf sehen sowohl Manager als auch Revisions-Experten bei IT-Sicherheit, beim Gender-Pay-Gap sowie bei der Zurückdrängung und Vermeidung von politischer Einflussnahme und Korruption.

Studierende planen Risikomanagement für Wiener Stadtwerke

Wie lassen sich Risiken in Konzernen minimieren? Dieser Frage stellten sich Studierende des Masterstudiums Integriertes Risikomanagement an der FH Campus Wien: Sie mussten in der Rolle externer BeraterInnen ein reales Problemszenario lösen, das von den Wiener Stadtwerken gestellt wurde.

Weitere Meldungen laden