500.000 Euro für anwendungsnahe Forschungsprojekte aus Österreich
Die B&C reagiert auf entsprechende Medienberichte und Gerüchte, wonach der Geschäftsmann Michael Tojner und die italienische Großbank Unicredit die B&C-Gruppe und damit ihre industriellen Leitbetriebe feindlich übernehmen wollen.
Privatuniversitäten und Fachhochschulen können erstmals teilnehmen – Einreichungen von 1. September bis 30. November 2018 online auf www.houskapreis.at
Startschuss für die Einreichung zum Houskapreis 2019 der B&C Privatstiftung: Von 1. September bis 30. November 2018 können österreichische Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ihre besten Forschungsprojekte einreichen. Der Houskapreis 2019 bringt einige Neuerungen mit sich: Die B&C Privatstiftung hat die jährliche Dotierung massiv auf insgesamt 500.000 Euro erhöht. Er ist damit Österreichs größter privater Preis für anwendungsnahe Forschung. Zusätzlich wurden die zugelassenen Forschungsinstitute in der Kategorie „Universitäre Forschung“ erweitert: Erstmals sind auch private Universitäten und Fachhochschulen eingeladen, ihre Projekte für den Forschungspreis einzureichen.
Experten aus Bildung, Politik und Wirtschaft diskutierten auf Einladung der B&C Privatstiftung am Europäischen Forum Alpbach über die Wirtschaftsbildung Jugendlicher in Österreich
Österreichische Schüler verfügen über zu wenig Wirtschaftswissen, die Vermittlung von ökonomischen Grundkenntnissen findet an heimischen Schulen nicht in ausreichendem Maße statt und in diesem Bereich hat Österreich Aufholbedarf. Das bestätigten Experten aus Bildung, Politik und Wirtschaft am Europäischen Forum Alpbach, die auf Einladung der B&C Privatstiftung zum Thema „We don’t need no education! Wirtschaftsbildung als Standortfaktor“ diskutierten: Bettina Fuhrmann, Leiterin des Instituts für Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien, Eva Marie Haberfellner, Direktorin der Bildungsinitiative „Wirtschaft Verstehen Lernen“an der Dieter von Holtzbrinck Stiftung, Gerald Mayer, Finanzvorstand der AMAG Austria Metall AG, und Alois Rosenberger, Abgeordneter zum Nationalrat.
Der mit insgesamt 400.000 Euro wurde dotierte Houskapreis der B&C Privatstiftung wurde am 26. April 2018 zum 13. Mal verliehen. Mit dem Houskapreis werden herausragende wirtschaftsnahe Forschungsleistungen aus Österreich ausgezeichnet. In der Kategorie „Universitäre Forschung“ ging die Österreichische Akademie der Wissenschaften als Sieger hervor. In der Kategorie „Forschung & Entwicklung in KMU“ gewinnt das Wiener Unternehmen Swimsol die begehrte Forschungstrophäe.
Bereits zum 13. Mal wird die begehrte Forschungstrophäe verliehen: Mit einer Dotierung von insgesamt 400.000 Euro gilt der von der B&C Privatstiftung gegründete Houskapreis als einer der größten privaten Forschungsförderungspreise in Österreich. Die Fachjury hat insgesamt acht Projekte in den zwei Kategorien „Universitäre Forschung“ und „Forschung & Entwicklung in KMU“ für den Houskapreis 2018 nominiert. Vier der nominierten Forschungsprojekte stammen aus Wien, drei aus der Steiermark und eines aus Tirol. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Gala am 26. April 2018 in Wien präsentiert.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Newsroom für Medien und Journalisten. Hier finden Sie alle Meldungen und Downloads zu unseren Kunden und unserem Unternehmen.