Bereits zum 14. Mal wird die begehrte Forschungstrophäe verliehen: Mit einer Dotierung von insgesamt 500.000 Euro ist der von der B&C Privatstiftung gegründete Houskapreis der größte private Forschungsförderungspreis in Österreich. Der Fachbeirat und die Fachjury haben je fünf Projekte in den  Kategorien „Universitäre Forschung“ und „Forschung & Entwicklung in KMU“ für den Houskapreis 2019 aus den insgesamt 97 Einreichungen nominiert. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Gala am 9. Mai 2019 in Linz präsentiert.
Wie die AMAG Austria Metall AG (AMAG) am 27. Februar 2019 bekanntgab, werden die Funktionen des bisherigen AMAG-Aufsichtsratsvorsitzenden, Dr. Josef Krenner, und ihres stellvertretenden AR-Vorsitzenden, Dr. Hanno Bästlein, bei der kommenden AMAG-Hauptversammlung auf deren Wunsch enden.
Industrie-Profi übernimmt Leitung der Holding-Tochtergesellschaften der B&C Privatstiftung
Die B&C Privatstiftung verstärkt ihr Management um ein weiteres Mitglied und holt den renommierten Industrie- und Wirtschaftsexperten Peter Edelmann (59) an Bord. 
Großes Interesse am Houskapreis 2019: Insgesamt haben bundesweit 97 Forschungsprojekte eine Chance auf die mit insgesamt 500.000 Euro dotierte Forschungsförderung der unabhängigen B&C Privatstiftung, den größten privaten Forschungspreis des Landes. Das ist die höchste Zahl an Einreichungen seit Gründung des Houskapreises im Jahr 2005.
Darüber hinaus sichert die B&C-Gruppe direkt und indirekt über 14.000 Arbeitsplätze in Österreich
Die unabhängige B&C Privatstiftung und ihre Kernbeteiligungen leisten mit einer Bruttowertschöpfung von 1,73 Milliarden Euro im Jahr 2017 einen wesentlichen Beitrag zur Volkswirtschaft in Österreich. Das belegt das Institut für Höhere Studien (IHS) in einer Studie über die Wertschöpfungseffekte der B&C-Gruppe. Die B&C-Kernbeteiligungen AMAG Austria Metall AG, Lenzing AG und Semperit AG Holding sind international tätige österreichische Leitunternehmen und beschäftigen mehr als 5.000 Mitarbeiter in Österreich und zusätzlich etwa 10.000 Mitarbeiter weltweit mit einem Umsatz von rund 4,2 Milliarden Euro im Jahr 2017. In Österreich beziehen diese Industrieunternehmen Waren und Dienstleistungen von etwa 5.000 heimischen Zulieferbetrieben und sichern damit weitere 9.000 Arbeitsplätze in Österreich.
500.000 Euro für anwendungsnahe Forschungsprojekte aus Österreich
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Newsroom für Medien und Journalisten. Hier finden Sie alle Meldungen und Downloads zu unseren Kunden und unserem Unternehmen.