Houskapreis-Statue
500.000 Euro für exzellente Hochschul- und KMU-Forschung
Ende März ging die dreimonatige Einreichungsfrist für den Houskapreis 2021, den Forschungsförderungspreis der B&C Privatstiftung, zu Ende. Von den insgesamt 61 Forschungsprojekten wurden 33 in der Kategorie „Hochschulforschung“ und 28 in der Kategorie „Forschung & Entwicklung in KMU“ eingereicht.
Houskapreis-Statue
500.000 Euro für anwendungsnahe Forschung aus Österreich
Die innovativsten Forschungsprojekte der Kategorien „Hochschulforschung“ und „Forschung & Entwicklung in KMU“ gehen ins Rennen um den heimischen „Forschungs-Oscar“ mit einem Preisgeld von insgesamt 500.000 Euro.
Initiative Innovations- und Standortforschung
Große Initiative für Innovations- und Standortforschung

Starkes Bekenntnis zum Wirtschafts- und Forschungsstandort Österreich: 11 Millionen Euro stellen die B&C Privatstiftung und der österreichische Unternehmer Michael Tojner der Wirtschaftsuniversität Wien für Innovations- und Standortforschung in den nächsten zehn Jahren zur Verfügung. Die „Initiative Innovations- und Standortforschung“ ist damit eine der größten privaten Direktförderungen im österreichischen Hochschulbereich.

Houskapreis-Trophäe
Einreichung zum Houskapreis bis 31. März 2021 online auf www.houskapreis.at
Die B&C Privatstiftung bekennt sich seit 15 Jahren zur Förderung von Wissenschaft und Forschung und stellt auch im Jahr 2021 ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 500.000 Euro für Spitzenforschung aus Österreich bereit.
Corporate Governance Monitor 2020
Laut Corporate Governance Monitor 2020 sind auch internationale Erfahrung, Branchenwissen und Finanzexpertise wichtige Qualifikationen – Digitalisierungskompetenz war bisher noch nicht im Fokus.
Mit dem Corporate Governance Monitor werden jährlich die Vergleichsergebnisse von Corporate Governance-Systemen in kapitalmarktorientierten Unternehmen in Österreich und Deutschland dargestellt. 
Houskapreis 2020
Der Houskapreis der B&C Privatstiftung wurde am 24. September 2020 verliehen. Mit einer Dotierung von 500.000 Euro ist er der größte private Preis für anwendungsnahe Forschung. Damit zeichnet die B&C Privatstiftung jedes Jahr herausragende wirtschaftsnahe Forschungsleistungen in Österreich aus. In der Kategorie „Hochschulforschung“ gewinnt die Technische Universität Graz mit der Entwicklung einer neuartigen 3D-Nanodruck-Technologie. In der Kategorie „Forschung & Entwicklung in KMU“ erhält das Wiener Unternehmen MacroArray Diagnostics den österreichischen Forschungs-Oskar für seinen einzigartigen Allergietest „Allergy Explorer“.
Weitere Meldungen laden