FACTO startet Informationsoffensive mit Song von "Paradeverunsicherer" Klaus Eberhartinger
Nach langem Ringen rund um das Rücktrittsrecht bei Lebensversicherungen hat die Regierung nun Anfang Juli 2018 entschieden: Das derzeit noch geltende, EU-konforme "ewige" Rücktrittsrecht gilt nur mehr bis Ende dieses Jahres. Das heißt für Konsumenten, dass sie nur mehr wenige Monate Zeit haben, durch falsche oder mangelhafte Belehrungen entstandene Vermögensschäden wiedergutzumachen. Um möglichst viele Menschen auf diese Tatsache aufmerksam zu machen  – betroffen ist laut Expertenschätzungen etwa jeder zweite Österreicher – startet FACTO eine Informationsoffensive mit "Paradeverunsicherer" Klaus Eberhartinger als Botschafter. "Wie gewonnen, so zerronnen" heißt der, gemeinsam mit dem EAV-Frontman und Entertainer produzierte, brandneue Song, der die Problematik unerfüllter Vorsorge-Versprechungen der Versicherungen aufgreift.
Wesentlich für die Betriebspensionen bleibt die langfristige Performance: Langjähriges durchschnittliches Jahresergebnis der Pensionskassen über 27 Jahre liegt bei +5,55 % pro Jahr.

Monatlicher Überblick zu folgenden Themenbereichen:

  • Wirtschaft und Geldpolitik
  • Volkswirtschaft und Geldpolitik Europa, USA und Asien
  • Marktüberblick Anleihen, Aktien und Währungen
  • Alternative Investments
  • Mikroökonomie
Auf Einladung der Schülerinitiative MEPxAustria fand in Wien von 22. bis 29. Juni 2018 erstmals eine Jugendkonferenz zur Simulation des Europäischen Parlaments statt. Dadurch soll engagierten jungen Menschen die Politik der EU näher gebracht werden. Die 100 TeilnehmerInnen im Alter von 17 bis 20 Jahren aus allen EU-Mitgliedsstaaten erarbeiteten in Ausschüssen konkrete Lösungen zu aktuellen Problemen der europäischen Politik.
Am Samstag, 4. August 2018, lädt die Therme Wien bis 23 Uhr zur „SommerNacht“: Besucher erwarten besondere Aktivitäten wie der XXL-Hindernis-Parcours „The Giant“, kulinarische Genüsse sowie ein Feuerwerk – und das zum günstigen Sommertarif bei jedem Wetter.
WKÖ und BMDW unterstützen Betriebe mit Online-Ratgeber und Videoanleitung auf www.it-safe.at
Mehr als die Hälfte der österreichischen Betriebe (56%) hatte bereits mit IT-Sicherheitsproblemen zu kämpfen. Bei fast jedem vierten durch IT-Sicherheitsprobleme Betroffenen führt dies zu Datenverlust, wie aus Umfragen der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hervorgeht. Die rasche Wiederherstellung der betrieblichen Daten stellt gerade für kleine Betriebe eine enorme Herausforderung dar. Die WKÖ und das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) unterstützen deshalb Unternehmen bei der Optimierung der Datensicherungsstrategie mit dem neuen Online-Ratgeber Datensicherung auf www.datensicherung.wkoratgeber.at.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Newsroom für Medien und Journalisten. Hier finden Sie alle Meldungen und Downloads zu unseren Kunden und unserem Unternehmen.