Die Salzburgerin Alisa Buchinger startet am 1. November 2018 eine einzigartige Crowdfunding-Aktion, um Karate- und Selbstverteidigungskurse für Mädchen in Indien zu sichern.
Mit den diesjährigen Friedensnobelpreisträgern 2018 wird ganz aktuell ein starkes internationales Zeichen für die Rechte von Frauen in der Gesellschaft gesetzt: Der Arzt Denis Mukwege aus dem Kongo und die Jesidin Nadia Murad, wurden beide „für ihre Anstrengungen, der sexuellen Gewalt als Kriegswaffe ein Ende zu bereiten“, geehrt! Auch SONNE-International macht sich gemeinsam stark gegen sexuelle Übergriffe im Projektland Indien. Denn: Alle 20 Minuten wird in Indien laut offiziellen Regierungsangaben eine Frau missbraucht. Im Durchschnitt sterben täglich fünf indische Mädchen an den Folgen von Gewalt. Zwei von drei Inderinnen werden Opfer von Gewalt, bevor sie erwachsen werden. Fakten, die auch eine beinharte Kämpferin wie Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger nicht kalt lassen.
Plastik – reduce, recycle, rethink
Die Debatte um Kunststoffverpackungen hat in den letzten Wochen wieder an Brisanz gewonnen. Wir beleuchten, welche Probleme die aktuellen Konsumgewohnheiten für die Umwelt darstellen und wie Politik und Wirtschaft gegensteuern. Für uns spielen dabei die "3 R" – reduce, recycle und rethink – eine wesentliche Rolle.
Auf Initiative der Meeres- und Artenschutzorganisation „Sharkproject“ wurde das Wiener Arcotel Wimberger am Samstag, den 13.10.2018, zum Treffpunkt von Hai-Freunden aus der ganzen Welt. Über 600 Tier- und Umweltschützer, Taucher, Unterwasserfotografen sowie die weltweit bekanntesten Haiforscher ließen sich die „SharkNight 2018“ in Wien nicht entgehen.

Monatlicher Überblick zu folgenden Themenbereichen:

  • Wirtschaft und Geldpolitik
  • Volkswirtschaft und Geldpolitik Europa, USA und Asien
  • Marktüberblick Anleihen, Aktien und Währungen
  • Alternative Investments
  • Mikroökonomie
Forderungen der ARGE Zusatzpensionen zum Ausbau der betrieblichen und privaten Altersvorsorge fiel bei Top-Politikern und Sozialpartnern auf fruchtbaren Boden.
Am Freitag, den 28. September 2018 fand in Wien die fünfte jährliche Enquete zum heimischen Pensionssystem statt. Die weit mehr als 100 Gäste aus Wirtschaft, Sozialpartnerschaft und Politik hörten für Österreich erstaunlich klare Worte zur Zukunft des Pensionssystems: „Die Herausforderungen bei unserem Pensionssystem müssen rasch in Angriff genommen werden. Es gilt, Reformen umzusetzen, bevor die nächsten Generationen in Pension gehen“. „Man wird sich überlegen müssen, wie man die betriebliche und private Altersvorsorge als Ergänzung zur staatlichen Pension zügig ausbauen kann“. „Es braucht einen Schulterschluss der Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-Vertretungen um gemeinsam etwas Gutes zu erreichen.“ So lauten einige Sager von anwesenden Ministern und Abgeordneten zum Nationalrat. Einig waren sich alle prominenten Gastsprecher mit den Veranstaltern, der ARGE Zusatzpensionen: Österreich braucht ein stabiles Pensionssystem mit einer starken, staatlichen ersten Säule. Deren Zusammenwirken mit betrieblichen und privaten Pensionsangeboten (2./3. Säule) als wichtige Ergänzungen soll durch Maßnahmen der Bundesregierung zügig ausgebaut werden.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Newsroom für Medien und Journalisten. Hier finden Sie alle Meldungen und Downloads zu unseren Kunden und unserem Unternehmen.