„Courage“ veröffentlicht siebenteilige Video-Serie mit „Schwester Notburga“
Die durch ihre Plakataktion bekannt gewordene Ordensschwester aus Hall in Tirol spricht in sieben kurzen Videoclips über Herzenserwärmung, Würde, Angst, Gesetze und Hilfsbereitschaft
Übergabe der Lammfelle und Survival Kits am Flughafen Schwechat
Initiative „Courage – Mut zur Menschlichkeit“ fordert erneut die Rettung der Kleinsten vor Kälte und Not
Aktion Retten statt Reden von Initiative Courage
Viele prominente Unterstützer bei Hilfsaktion am Ballhausplatz
Unter dem Motto „Retten statt Reden“ rief die Initiative „Courage – Mut zur Menschlichkeit“ am Dienstag zu einer Solidaritätsaktion für die Geflüchteten in den griechischen Lagern auf. Zahlreiche prominente Vertreter aus Kunst, Kultur, Sport und Politik setzten ein starkes gemeinsames Zeichen. „Wir können es als Zivilgesellschaft nicht akzeptieren, dass tausende Menschen in den griechischen Lagern ein furchtbares Dasein fristen – und ganz Europa schaut zu. Wir appellieren zwei Tage vor Weihnachten noch einmal an die Bundesregierung: Nehmen wir Geflüchtete, insbesondere Kinder, bei uns auf! Es geht nicht um politisches Kalkül – es geht um Menschlichkeit!“ stellte Cornelius Obonya stellvertretend für die Initiative im Rahmen seiner Begrüßung fest.
Ärztinnen für Menschlichkeit
Ärzte sprechen über die Pflicht, Hilfe zu leisten und Leben zu retten
Landkarte der sicheren Plätze (JPG)
Erhebung der Initiative „Courage – Mut zur Menschlichkeit“ zeigt, dass es in Österreich mindestens 3.188 sichere Plätze gibt, um Menschen aus den griechischen Lagern zu retten.
Initiative Courage
Erstes Ziel ist das Schaffen von 144 sicheren Plätzen in Österreich – Bundesregierung muss „nichts tun, außer grünes Licht für das Retten von Menschen zu geben“
Alle Einträge wurden geladen.