Zakostelsky: System der Pensionskassen beweist Leistungsstärke.
Nach den ersten drei Quartalen im Jahr 2019 haben die Pensionskassen ein Veranlagungs- Ergebnis von plus 9,07 Prozent erwirtschaftet. Damit konnte die negative Börsenentwicklung des letzten Jahres bereits mehr als aufgeholt werden.
Die Mitarbeiter der Fabrik wurden heute informiert – Endgültige Entscheidung erst nach Abschluss des Konsultationsprozesses

Das an drei Standorten in Österreich tätige internationale Unternehmen Mars beabsichtigt die Schließung seiner Schokoladenfabrik in Breitenbrunn am Neusiedler See. Den Mitarbeitern in Breitenbrunn wurde heute ein Plan präsentiert, der zu einer schrittweisen Einstellung der dort angesiedelten Rollwaffel-Produktion bis Ende 2020 führen würde. Davon betroffen wären rund 110 Beschäftigte. Die endgültige Entscheidung fällt erst nach Abschluss des Konsultationsprozesses mit dem Betriebsrat.
Marcel Landesmann, 53, ergänzt seit 25. September den nunmehr fünfköpfigen Vorstand der Bank Gutmann und verantwortet den Bereich Business Development.
Entwicklung vom Experten-Verein zur schlagkräftigen, international tätigen Mitgliederorganisation schreitet voran.
Ob auf den Azoren, La Réunion, in Mexiko, Costa Rica, Südafrika oder im Herzen Europas: Sharkproject engagiert sich mit seinen Projekten und mit Kooperationen weltweit für den Schutz der Haie. Die Themen Überfischung, Plastikflut, Nahrung, Aufklärungs- und Bildungsarbeit sowie die Unterstützung von Forschungsprojekten stehen dabei aktuell im Fokus.
Verband für gemeinnütziges Stiften vergab Auszeichnung für herausragendes Engagement bei der Gründung der MEGA Bildungsstiftung
Die Marktgemeinde Wiener Neudorf hat vor kurzem das Areal rund um das KZ-Mahnmal in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) vergrößert. Seitdem besuchen sowohl ehemalige KZ-Häftlinge, Familienangehörige von Verstorbenen als auch Schülerinnen und Schüler sowie Studierende die Gedenkstätte, um mehr über das ehemalige KZ-Außenlager zu erfahren. Der Platz soll im Zuge eines Ideenwettbewerbs neu gestaltet und zur besseren Wissensvermittlung adaptiert werden. In die Ortsbildgestaltung sollen Bevölkerung und internationale Expertinnen und Experten eingebunden werden. Die ersten drei Plätze erhalten ein Preisgeld von insgesamt 4.000 Euro und werden von einer internationalen Jury prämiert. Einreichungen sind ab 15. Oktober auf www.gedenkverein.at/projekte/wettbewerb möglich.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Newsroom für Medien und Journalisten. Hier finden Sie alle Meldungen und Downloads zu unseren Kunden und unserem Unternehmen.