Meldungsübersicht

Whistleblowing als Chance für Wirtschaftsstandort und Gesellschaft

Österreich hat akuten Aufholbedarf bei der Information und Umsetzung der EU-Whistleblowing-Richtlinie. Dabei sehen Experten in Hinweisgebersystemen großes Potenzial für Korruptionsbekämpfung, mehr Transparenz und Vertrauen in Unternehmen und Politik, so der Tenor einer Veranstaltung des Instituts für Interne Revision.

Black Friday: Online-Shopping-Tipps der Internet Ombudsstelle

Der Black Friday steht bevor und löst wahre Kauforgien im Internet aus. Doch die verlockenden Rabatte sind manchmal reiner Schwindel und Fake-Shops haben ebenfalls Hochkonjunktur. Die Internet Ombudsstelle weist auf die häufigsten Probleme hin, damit Schnäppchenjäger gar nicht erst in die Online-Falle tappen – und bietet unter www.ombudsstelle.at kostenlose Unterstützung an, falls es doch zu Problemen kommt.

62 Prozent beschenken sich zu Weihnachten selbst

Süßer die Kassen nie klingeln: Der Online-Handel wird – nicht nur aufgrund des neuerlichen Lockdowns – auch in diesem Jahr wieder stark vom Weihnachtsgeschäft profitieren, zeigt eine aktuelle Erhebung des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens. Denn die Österreicherinnen und Österreicher schätzen vor allem, dass sie im Internet ohne Stress, Hektik und Zeitdruck shoppen können – und geben dabei zumindest gleich viel aus wie im stationären Handel. Über 60 Prozent gönnen sich beim Geschenkekauf auch selbst etwas.

Bank Gutmann passt Organisation an

Die Bank Gutmann möchte weiter an Schlagkraft zulegen und stellt sich personell neu auf.

Regina Sturm-Lenhart verstärkt die Geschäftsführung der B&C Industrieholding

Regina Sturm-Lenhart (43), seit 2018 bei der B&C Industrieholding tätig, rückt innerhalb der B&C-Gruppe auf.

Rechtsgutachten: EU verstößt gegen internationales Fischereirecht

Brüssel / Zürich / München, 11. November 2021. Wenige Tage vor dem Beginn der Jahrestagung der Fischerei-Konvention ICCAT (International Commission for the Conservation of Atlantic Tunas) zeigt ein Rechtsgutachten, dass die Verhandlungsposition der Europäischen Union gegen das Fischereirecht der Vereinten Nationen verstößt. Das Gutachten bestätigt die Kritik der Artenschutzorganisationen Sharkproject und Pro Wildlife, die ein sofortiges Anlandeverbot für den Makohai im Nordatlantik fordern. Über die Zukunft des Makohais verhandelt die (digitale) ICCAT-Tagung vom 15. bis 23. November.
Weitere Meldungen laden