06.03.2020

Innovation in Politics Awards 2020 – jetzt einreichen

1.000 Bürgerinnen und Bürger in Europa beurteilen innovative Politik zur Verbesserung der Demokratie
Gewinnerinnen und Gewinner der Innovation in Politics Awards 2019

Gewinnerinnen und Gewinner der Innovation in Politics Awards 2019

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

  • Politikerinnen und Politiker aus ganz Europa nehmen an dem jährlichen Wettbewerb teil, Jury aus Bürgerinnen und Bürgern wählt die Gewinner aus
  • Neue Kategorien für Digitalisierung, ländliche Entwicklung und Bildung erweitern die Bandbreite der Auszeichnungen
  • Die Royal Society of Arts (RSA) tritt dem Netzwerk als Partner in Großbritannien bei, genau wie Seesame in der Slowakei – Büros und Partner sind nun in 15 europäischen Ländern eingerichtet

Wien, 6. März 2020 – Die Innovation in Politics Awards, die in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen werden und die politische Arbeit in Europa verbessern sollen, werden ausgeweitet. Mit mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmern, neuen Preiskategorien und Vertretungen in weiteren Ländern sollen die Preise zur wichtigsten Anlaufstelle für Politikerinnen und Politiker werden, die ihre politische Arbeit verbessern oder traditionelle Parteien modernisieren wollen.

Der europaweite Preis wurde vor drei Jahren vom Innovation in Politics Institute gegründet. Edward Strasser, Gründer und Geschäftsführer des Instituts: „Da sich die Bürger in ganz Europa über den Zustand der Demokratie sorgen, helfen die Innovation in Politics Awards auf zwei Arten. Erstens finden sie politische Projekte, die tatsächlich funktionieren und daher als Best Practice für andere dienen können. Zweitens können die Bürgerinnen und Bürger zur Verbesserung der Politik beitragen, wenn sie in die Jury kommen und neue Vorbilder in der Politik sichtbar machen.“

Bislang wurden Politikerinnen und Politiker aus einem breiten politischen Spektrum und auf allen Ebenen ausgezeichnet: Die Stadt Ii in Finnland gewann beispielsweise für ihre innovativen Lösungen, die erste CO2-freie Stadt der Welt zu werden, und Jean-Claude Juncker wurde für das Europäische Solidaritätskorps ausgezeichnet, eine Initiative, die jungen Menschen die Möglichkeit gibt, sich grenzüberschreitend in gemeinnützigen Projekten zu engagieren.

Drei neue Kategorien für demokratische Innovation

Für das Jahr 2020 wurden die Kategorien überarbeitet, um auf die sich ändernden politischen Bedürfnisse zu reagieren. Es wurden drei neue Kategorien für erfolgreiche und innovative politische Initiativen in den Bereichen Digitalisierung, ländliche Entwicklung und Bildung geschaffen. Darüber hinaus können Politikerinnen und Politiker ihre Projekte in den Kategorien Demokratie, Menschenrechte, Gemeinschaft, Ökologie, Wirtschaft und Lebensqualität einreichen.

Die Royal Society of Arts (RSA) in Großbritannien und Seesame in der Slowakei werden Partner

Mit Büros und Vertretungen in derzeit 15 Ländern bieten die Innovation in Politics Awards ein Netzwerk für Politikerinnen und Politiker sowie Bürgerinnen und Bürger in ganz Europa.

Die Royal Society of Arts (RSA) vertritt ab sofort die Innovation in Politics Awards im Vereinigten Königreich. Seit über 260 Jahren setzt sich die RSA für eine bessere Zukunft der Gesellschaft ein. Durch ihr globales Netzwerk von mehr als 30.000 Menschen fördert die RSA den Austausch von Ideen und innovativer Forschung und bietet praktische Lösungen, um Veränderungen in der Bevölkerung zu initiieren. Sie ist daher ein idealer Partner für diese Auszeichnungen.

Michaela Benedigovas Agentur Seesame in Bratislava tritt dem Netzwerk als Partner in der Slowakei bei. Sie wird ihre Expertise einbringen, um Politikerinnen und Politiker bei der Teilnahme an den Innovation in Politics Awards zu unterstützen sowie Bürgerinnen und Bürger einzuladen, Jurymitglied zu werden.

Die wichtigsten Fakten und Zahlen der Innovation in Politics Awards 2020
  • Innovative politische Projekte können von Bürgerinnen und Bürgern nominiert und von Politikerinnen und Politikern bis 15. Juni 2020 online eingereicht werden.
  • Eine Jury aus 1.000 Bürgerinnen und Bürgern wird alle eingereichten Projekte bewerten und bis Oktober 2020 zehn Finalistinnen und Finalisten und eine Gewinnerin bzw. einen Gewinner in jeder der neun Kategorien auswählen.
  • Bis zum 31. Juli 2020 kann man sich als Jurorin oder Juror bewerben. Teilnahmeberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger der 47 Mitgliedsländer des Europarates, die älter als 16 Jahre sind. Aus allen Bewerbungen wird eine repräsentative Jury nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt.
  • Alle Finalistinnen und Finalisten werden am 3. Dezember 2020 nach Berlin eingeladen, wo sie ihre innovativen Projekte Politikerinnen und Politikern aus ganz Europa, Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen, Stiftungen und den Medien vorstellen. Im Rahmen einer feierlichen Gala mit 500 Gästen werden die neun innovativsten politischen Projekte des Jahres ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://innovationinpolitics.eu/

Über die Innovation in Politics Awards
Die Innovation in Politics Awards werden vom Innovation in Politics Institute verliehen, einer europaweiten Organisation mit Büros und Vertretungen in 15 Ländern: Belgien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Litauen, Irland, Italien, Österreich, Polen, Slowakei, Schweden und der Schweiz. Das Institut entwickelt Programme für Politikerinnen und Politiker, um demokratische Politik erfolgreicher zu machen. Dafür nutzt es internationale Best-Practice-Beispiele aus einem breiten politischen Spektrum und das Know-how der innovativsten Köpfe in der Politik. Zu diesem Zweck hat das Institut ein Netzwerk von renommierten Organisationen in Europa aufgebaut: Act.now in Wien, All Channels Communications in Sofia, Arena Idé in Stockholm, Das Progressive Zentrum und Polisphere in Berlin, Dublin City University, Dreamocracy in Brüssel, EuropaNova in Paris, Europäisches Forum Alpbach, Farner in Zürich, Mailand Communications in Helsinki, Noesis in Mailand, Out of the Box in Athen, Royal Society of Arts in London, Seesame in Bratislava, THINK TANK and C.point in Warschau.

Rückfragen
Mag. Barbara Brunsteiner
The Skills Group
T: +43 (0)1 505 26 25
E: brunsteiner@skills.at
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder


Gewinnerinnen und Gewinner der Innovation in Politics Awards 2019 (. jpg )

Gewinnerinnen und Gewinner der Innovation in Politics Awards 2019

Maße Größe
Original 3600 x 2400 1,1 MB
Medium 1200 x 800 122,7 KB
Small 600 x 400 73,1 KB
Custom x