15.10.2019

Pensionskassen: 9,07 Prozent Performance nach drei Quartalen 2019

Zakostelsky: System der Pensionskassen beweist Leistungsstärke.
Mag. Andreas Zakostelsky,
Obmann des Fachverbands
der Pensionskassen Copyright:
Fachverband der Pensionskassen

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild
Nach den ersten drei Quartalen im Jahr 2019 haben die Pensionskassen ein Veranlagungs- Ergebnis von plus 9,07 Prozent erwirtschaftet. Damit konnte die negative Börsenentwicklung des letzten Jahres bereits mehr als aufgeholt werden.

Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), erläutert: „Pensionskassen veranlagen langfristig. Daher ist für die Höhe der Pension nur der langfristige Veranlagungserfolg entscheidend. Kurzfristige Betrachtungen haben keine hohe Aussagekraft. Aber natürlich freuen wir uns auch über eine so positive kurzfristige Performance; sie zeigt die Leistungskraft der heimischen Pensionskassen.“

Seit den 1990er Jahren erwirtschaften die Pensionskassen eine durchschnittliche Performance von plus 5,17 Prozent pro Jahr.
Neben der positiven Entwicklung auf den Kapitalmärkten unterstützte vor allem die Zinspolitik der US-Notenbank FED und der Europäischen Zentralbank dieses Ergebnis.

Hier finden Sie den gesamten Pensionskassenbrief.

Für Fragen und weitere Informationen:
Fachverband der Pensionskassen
Kontakt Mag. Andreas Zakostelsky
Dr. Stefan Pichler
Tel.: +43-(0)5 90 900-4108

Pressestelle: The Skills Group
Mag. Susanne Sterniczky
Tel.: +43-(0)1-505 26 25-31

Mag. Andreas Zakostelsky,
Obmann des Fachverbands
der Pensionskassen Copyright:
Fachverband der Pensionskassen (. jpg )

Maße Größe
Original 1334 x 2000 304,5 KB
Medium 1200 x 1799 178,6 KB
Small 600 x 899 54,3 KB
Custom x