18.02.2019

Gutmann Investment Mail
Februar 2019

Zwei Notenbanken – zwei Ausrichtungen
Zwei Notenbanken – zwei
Ausrichtungen

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild
Der geringere Optimismus für 2019 hat auch Auswirkungen auf die Politik der Notenbanken. Während die Fed bereits nahe dem Ende des Zinsanhebungszyklus ist, tastet sich die Europäische Zentralbank vorsichtig an dessen Anfang heran. Die konjunkturelle Abkühlung könnte jedoch die aktuellen Pläne vereiteln.

Seit mehreren Monaten trüben sich die Rahmenbedingungen ein. Das hat zu einigen Anpassungen geführt. Am spürbarsten an den Finanzmärkten, die sich durch deutliche Kursverluste an den Aktienmärkten im vierten Quartal 2018 bemerkbar machten. Aber auch die Erwartungen sind nach unten revidiert worden. Die deutsche Bundesregierung hat etwa ihre Wachstumsprognose für 2019 fast halbiert. Während im vergangenen Herbst noch 1,8 Prozent erwartet wurden, zeigt die aktuelle Prognose mit nur noch einem Prozent eine deutlich pessimistischere Haltung. Eine merkliche Abschwächung in der Eurozone entspricht nun dem Konsens. Ähnliches gilt für die USA, wobei das Wachstumstempo noch etwas höher sein sollte als in der Eurozone. Aber auch dort häufen sich die Zeichen des Abschwungs. Zeichen, die nicht zuletzt dem fortdauernden Handelskonflikt entspringen. Während also die Marktteilnehmer – vom Analysten bis zum Investor – ihre Erwartungen für 2019 nach unten geschraubt haben, wird sich zeigen, wie die Notenbanken damit umgehen.

Die US-Notenbank wartet noch ab
Mit einer Ziel-Bandbreite für den US-Leitzins von aktuell 2,25 bis 2,5 Prozent befindet sich der Zinssatz nach Definition der Notenbank am unteren Rand dessen, was man als den neutralen Leitzins bezeichnet. Wir erwarten, dass die US-Notenbank versuchen wird, die Mitte dieser Bandbreite (2,75 bis 3,0 Prozent) zu erreichen. In Zinsanhebungen gerechnet wären das noch zwei Schritte.

Der Government Shutdown kostete nicht nur kurzfristig Wachstum, er verringerte auch das verfügbare Datenmaterial. Bis sich die Situation wieder normalisiert hat und die veröffentlichten Zahlen wieder die gewohnte Aussagekraft haben, wird es wohl noch ein wenig dauern. Die Notenbank wird jedenfalls abwarten, bis Klarheit über die gegenwärtige wirtschaftliche Lage herrscht. Wir rechnen daher nicht mit allzu raschen Aktionen der Notenbank, aber doch mit einem bis maximal zwei Zinsschritten 2019.

Europäische Zentralbank zum Stillhalten gezwungen
Wie bereits erwähnt, haben sich die Wolken über der europäischen Wirtschaft verdunkelt. Die Situation am Kfz-Sektor schätzen wir als vorübergehend ??? ein, woraus sich ein gewisser Hoffnungsschimmer für den Rest des Jahres ergibt. Ebenso gehen wir davon aus, dass die geplanten stimulierenden Maßnahmen der chinesischen Regierung dieser schwächeren Nachfrage entgegenwirken. Nichtsdestotrotz gibt die gegenwärtige Lage nur mäßigen Grund zur Euphorie. Vor nicht allzu langer Zeit wurde noch über die Möglichkeit einer Zinsanhebung im zweiten Halbjahr nachgedacht. Konkret würde dies unserer Einschätzung nach eine weniger negative Einlagefazilität zur Folge haben: etwa minus 0,2 Prozent, statt der aktuellen minus 0,4 Prozent. Hier befindet sich die europäische Notenbank jedoch in der Zwickmühle. Einerseits wirken negative Zinsen abschreckend. Denn das Investieren – egal um welchen Preis – ist attraktiver, als Geld für die Bargeldhaltung zu zahlen. Dies wirkt sich natürlich auf die Finanzmärkte aus. Andererseits möchte die EZB nach Möglichkeit wieder Normalität herstellen. Also weg von der Nullmarke, beziehungsweise vom negativen Einlagesatz. Und das sollte noch so geschehen, dass sich die EZB nicht den Vorwurf einhandelt, die Konjunktur deswegen in Gefahr gebracht zu haben. Aufgrund des schwierigen Umfelds rechnen wir damit, dass in diesem Jahr die Zinsschraube bestenfalls geringfügig bewegt wird.




Über Bank Gutmann
Die 1922 gegründete Privatbank Gutmann ist auf Vermögensverwaltung spezialisiert und Marktführer in Österreich. Die Bank steht zu 80 Prozent im Besitz der Familie Kahane, 20 Prozent werden von executive und non-executive Partnern gehalten. Derzeit verwaltet Gutmann ein Kundenvermögen von 23,3 Mrd. EUR (Stand per 30.06.2019). Dieser Wert hat sich seit 2008 mehr als verdoppelt. Zu den Kunden zählen in- und ausländische Unternehmer sowie Unternehmerfamilien, Stiftungen, vermögende Privatkunden und institutionelle Investoren. Das Traditionshaus wurde mehrfach als führende Privatbank in Österreich, im deutschen Sprachraum und in den CEE-Ländern ausgezeichnet.

Disclaimer
Dies ist eine Werbemitteilung. Die Anlage in Finanzinstrumente bzw. Investmentfonds ist Marktrisiken unterworfen. Performanceergebnisse der Vergangenheit (insbesondere wenn sich diese auf einen Zeitraum von unter zwölf Monaten beziehen) lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investments zu. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Berechnungs- oder Rechenfehler und Irrtum vorbehalten. Diese Broschüre wurde von der Bank Gutmann AG, Schwarzenbergplatz 16, 1010 Wien erstellt. Bank Gutmann AG weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Unterlage ausschließlich für den persönlichen Gebrauch und nur zur Information dienen soll. Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe ist ohne die Zustimmung der Bank Gutmann AG untersagt. Der Inhalt dieser Unterlage basiert auf dem neuesten Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zu Redaktionsschluss. Diese Unterlage ist weder ein Angebot noch eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die erforderlichen Angaben zur Offenlegungspflicht gemäß § 25 Mediengesetz sind unter folgender Website auffindbar: https://www.gutmann.at/impressum.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder



Kontakt

Bei Fragen zum Inhalt wenden Sie sich bitte an:
Mag. Friedrich Strasser
Mitglied des Vorstandes und Partner
Bank Gutmann Aktiengesellschaft
E-Mail: friedrich.strasser@gutmann.at

Kontakt für Medienanfragen
Mag. Jörg Wollmann
The Skills Group
E-Mail: wollmann@skills.at
Tel.: +43/1/505 26 25-0

Zwei Notenbanken – zwei
Ausrichtungen (. jpg )

Maße Größe
Original 5472 x 3648 6,8 MB
Medium 1200 x 800 62,4 KB
Small 600 x 400 32,1 KB
Custom x